29.12.2010, von Dirk Höhne

Schneemassen auf Einzelhandelsmarkt

Gefahr eines Dacheinsturzes abgewendet

Luckenwalde. Am 28.12.2010 erreichte das THW Luckenwalde die Bitte eines lokalen Einzelhandelsunternehmens, die Gefahr eines Dacheinsturzes zu bewerten und gegebenenfalls die Räumung zu unterstützen. Gemeinsam mit einem Statiker hat der Fachberater Dirk Höhne die Halle begutachtet. Die Halle war an nicht wenigen Stellen bis an die Belastungsgrenze heran mit etwa 80 Zentimenter hohem Schnee bedeckt. Daraufhin wurde empfohlen, die am stärksten belasteten Stellen noch in der Nacht zu beräumen.

17 Kameraden des Luckenwalder THW und acht Feuerwehrkameraden aus Luckenwalde begannen um 19:30 Uhr mit den Räumarbeiten auf dem Dach. Um 9 Uhr wurden die Arbeiten beendet. Das Dach wurde mit 23.000 Watt Licht beleuchtet, damit die Helfer gefahrlos arbeiten konnten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.