26.10.2009, von Dennis Neese

Teufelsbrücke im Schlosspark Glienicke fast eingestürzt

Mehrtägiger THW-Einsatz in Berlin-Zehlendorf

Luckenwalde/Berlin. Am Freitag, dem 16.10.2009, wurde der THW Ortsverband Luckenwalde zum Einsatz nach Berlin gerufen. Im Bezirk Steglitz-Zehlendorf, im Landschaftspark Klein-Glienicke war die Teufelsbrücke, durch Unterspühlung stark beschädigt worden. Die Gründung des Mauerwerks soll durch den dortigen künstlichen Bachlauf über die Jahre hinweg unterspült worden sein, die starken Regenfälle der letzten Tage waren dann wohl letzte Auslöser. Starke Regenfälle brachten den zentralen, mittleren Pfeiler und weitere Teile der denkmalgeschützten Fußgängerbrücke zum Einsturz.

Bereits zwei Tage zuvor wurden THW-Ortsverbände aus Berlin und Potsdam aktiv. Die Brücke musste mit einer hölzernen Stützkonstruktion gesichert werden. Dazu wurden 12 Meter lange Holzbalken über eine Seilbahn in Position gebracht. Die Helfer des THW Luckenwalde übernahmen bei diesem Einsatz die Stromversorgung der Führungsstelle. Zudem sorgten sie für eine entsprechende Ausleuchtung der Einsatzstelle. Anschließend wurden die Luckenwalder für den Zuschnitt und die Montage der Holzbalken eingeteilt.

Doch neben dem Technikeinsatz war auch Handarbeit gefragt: Nur auf den Schultern von fünf Helfern konnten die zugesägten Holzbalken zur Seilbahn transportiert werden. "Alle Luckenwalder Helfer sind gesund, jedoch durchnässt und erledigt wieder aus dem Einsatz gekommen.", stellte Truppführer Dennis Neese am Ende des Einstztages zufrieden fest.

Hier finden Sie Meldungen anderer THW-Ortsverbände und Fotos zu diesem Einsatz:
Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt: THW sicherte Teufelsbrücke im Glienicker Park
Ortsverband Potsdam: Pfeiler der Teufelsbrücke im Klein Glienicker Park eingestürzt
Ortsverband Berlin-Steglitz-Zehlendorf: Sicherung der einsturzgefährdeten Teufelsbrücke im Volkspark Klein Glienicke, mit Fotogalerie


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.