08.08.2017, von Ike Blauhuth (OV Luckenwalde)

Großbrand in Schweinemastanlage

Flammen töten rund 2600 Schweine

Luckenwalde/Frankenförde. Am gestrigen Montagnachmittag brach in einer Schweinemastanlage nahe Frankenförde (Gemeinde Nuthe-Urstromtal) ein Feuer aus. Der Brand wurde der Feuerwehr gegen 16.40 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand der etwa 50 Meter lange und 18 Meter breite Stall, in dem sich bei Brandausbruch insgesamt rund 6700 Schweine befanden, bereits im Vollbrand. Die Feuerwehren aus der Gemeinde Nuthe-Urstromtal, Luckenwalde und Jüterbog waren mit insgesamt 75 Kameraden und 17 Fahrzeugen im Großeinsatz, um ein übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude zu verhindern. Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen verendeten rund 2600 Schweine, größtenteils Ferkel, durch den Brand und den damit verbundenen Einsturz des Daches.

Als mit der einsetzenden Dämmerung klar wurde, dass der Löscheinsatz bis in die Nachtstunden hinein andauern würde, entschied sich die Einsatzleitung der Feuerwehr, das Technische Hilfswerk zur Beleuchtung der Einsatzstelle anzufordern.  Gegen 20.30 Uhr wurde der Ortsverband Luckenwalde alarmiert. Mit insgesamt sieben Helfern verlegte der OV Luckenwalde an die Einsatzstelle, welche etwa um 21.55 Uhr erreicht wurde.

Mittels dem Lichtmast an der mitgeführten 40 kVA Netzersatzanlage (NEA) und Dreibeinstativen mit Flutlichtstrahlern wurde innerhalb kürzester Zeit  die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet, so dass die Drehleiterfahrzeuge der Feuerwehr, welche bis dahin die Beleuchtung übernommen hatten, aus dem Einsatz heraus gelöst werden konnten.

Anschließend wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Schwerschaum ausgebracht um letzte Glut- und Brandnester, die sich unterhalb der eingestürzten Dachelemente befanden, zu bekämpfen. Am frühen Dienstagmorgen gegen 01.30 Uhr konnte, nach dem erfolgreich durchgeführten Löscheinsatz der Feuerwehr, der Beleuchtungseinsatz des THW Ortsverbandes Luckenwalde beendet werden.

Mit Rückbau der Einsatzstelle, Rückverlegung in den OV und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnte dieser Einsatz am 08.08.2017 gegen 03.00 Uhr beendet werden.

Im Einsatz:

  • THW Ortsverband Luckenwalde mit der Stärke 1/1/5 = 7
  • MTW ZTr (21/10)
  • MzKW B (25/54)
  • Anh NEA/Lima 40

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.